Zyklisches nächtliches Aufwachen: ein Warnzeichen vor einer CKS-Episode

Cyclic nocturnal awakening: A warning sign of a cluster bout.

Martins IP. Cyclic nocturnal awakening: A warning sign of a cluster bout. Cephalalgia. 2014 Jun 23. pii: 0333102414540057. [Epub ahead of print]

Das Clusterkopfschmerz-Syndrom ist ein extrem schweres, streng einseitiges Kopfschmerzsyndrom mit autonomen Symptomen. Wegen des (oftmals in der Nacht) zyklischen Auftretens der schweren Schmerzattacken ist der Hypothalamus als Taktgeber vermutet worden.

Der Autor berichtet über den Fall eines Patienten mit einem seit langem bestehenden episodischen CKS, der über eine Periode von nächtlichem Aufwachen vor Einsetzen der CKS-Episode berichtete. Hierbei traten indessen keine Schmerzen oder autonomen Symptome, wie sie beim CKS bekannt sind auf.

Das nächtliche Aufwachen trat eine Woche vor der Episode auf. Es gab zwei Aufwach-Ereignisse pro Nacht zu den Uhrzeiten, bei denen typischerweise bei dem Patienten innerhalb der CKS-Episode Schmerzattacken auftraten. Es gab keine offensichtlichen Trigger und eine gründliche neurologische, sowie eine bildgebende Untersuchung des Gehirns waren ohne Befund.

Der Fallbericht zeige zwei neue Aspekte in der Diskussion um CKS. Zum einen werde nahegelegt, daß ein zyklisches nächtliches Aufwachen ein Warnzeichen für eine bevorstehende CKS-Episode sein und damit auch therapeutische Bedeutung haben könne. Zum zweiten scheine eine gewisse Aktivität im Hypothalamus bereits mehrere Tage vor der Schmerzepisode und den damit verbundenen trigeminoautonomen Symptomen zu beginnen, was die Rolle des Hypothalamus beim CKS unterstreiche.