Aktuelle Studien

Episodischer Clusterkopfschmerz

Ziel der Studie ist es zu zeigen, dass die einmal im Monat unter die Haut gespritzte Prüfsubstanz über einen Zeitraum von 8 Wochen die Häufigkeit der Clusterkopfschmerz-Attacken im Vergleich zu Placebo (Scheinmedikament) verringern kann.

Weiterlesen

Chronischer Clusterkopfschmerz

Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob die einmal im Monat unter die Haut gespritzte Prüfsubstanz über einen Zeitraum von 12 Wochen die Häufigkeit der Clusterkopfschmerz-Attacken im Vergleich zu Placebo (Scheinmedikament) verringern kann.

Weiterlesen

Monoklonale CGRP Antikörper

Ziel der Studie ist es zu zeigen, dass die einmal im Monat unter die Haut gespritzte Prüfsubstanz über einen Zeitraum von 8 Wochen die Häufigkeit der Clusterkopfschmerz-Attacken im Vergleich zu Placebo (Scheinmedikament) verringern kann.

Weiterlesen

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Wie bereits auf unserem bundesweiten Cluster-Selbsthilfetreffen in Hamburg angekündigt, werden wir, voraussichtlich ab Ende August, in Zusammenarbeit mit dem Clinical Trail Center North (CTC) am UKE und im Rahmen von klinischen Studien Patienten mit episodischen und chronischen Cluster-Kopfschmerz prophylaktisch mi einem neuen Antikörper gegen Calcitonin gene-related poptide (CGRP) behandeln können.

Weiterlesen

Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein

Die Studienteilnahme besteht aus einem Gespräch mit einem Kopfschmerzexperten, der Erhebung Ihrer Krankengeschichte und der Abgabe einer Blut- oder Speichelprobe für die genetische Untersuchung. Ihnen entstehen keine Kosten.

Weiterlesen

Uniklinik Bochum

Diese Studie wird im Bergmannsheil Bochum durchgeführt, und es werden insgesamt 60 Patienten daran teilnehmen. Die Untersuchung erfolgt an einem Tag und dauert ca. 1,5 Stunden.

Weiterlesen

Studie mit Cortison Prednison

Um genug Patientinnen und Patienten für die Studie zu gewinnen, arbeiten sie dafür bundesweit mit mehreren Zentren zusammen. „Denn der Cluster-Kopfschmerz ist eine seltene Form des Kopfschmerzes. Im Durschnitt erkrankt nur jeder tausendste Mensch daran. Um verlässliche Aussagen treffen zu können, brauchen wir für unsere Studie mindestens 144 Betroffene“, sagt Obermann.

Weiterlesen

Stimulation des Nervus okzipitalis

Unser Clusterkopfschmerz-Competence-Center in Kiel unter der Leitung von Prof. Dr. H. Göbel führt zusammen mit anderen internationalen Kopfschmerz-Zentren eine Studie zur Wirksamkeit der ONS (Stimulation des Hinterhauptnerven) durch. Diese Therapiemethode wird seit einigen Jahren bereits zur Behandlung des therapieresistenten (chronischen) Clusterkopfschmerzes angewandt, ohne dass bislang ein wissenschaftlicher Nachweis über die Wirksamkeit erbracht wurde

Weiterlesen

Behandlung mit gammaCore

Patienten mit chronischen Clusterkopfschmerzen haben die Möglichkeit, an einer Studie zur Behandlung von Clusterkopfschmerzen teilzunehmen.

Es handelt sich um eine randomisierte, multizentrische Studie zur Prophylaxe und akuten Behandlung von chronischen Clusterkopfschmerzen mit der Nervus vagus-Stimulation (gammaCore®) im Vergleich zu einer Standardbehandlung.

Weiterlesen